Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Schanzen- und Wall-Graben-System Hausen - Raitbach - Zell
Zwischen den Hägen  beim Hasenschwank
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
Die westliche Verteidigungslinie am Kohlweg
..
Foto © Werner Störk 2003
Auch heute noch beeindrucken die bis zu 12 Meter breiten 
und bis zu 6 Meter hohen Gräben und Wälle.
..
Foto © Werner Störk 2003
Das Minifossi-Kohlberg-Meßteam bei der Arbeit.
..
Foto © Werner Störk 2003
Gut erkennbar: Der Graben zwischen dem zweiten und dritten
Wall wurde und wird als Fahrweg "umgewidmet" und wird
durch ein Rinnsal entwässert.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wall Nummer 3 und Nummer 4.
Legende: 
Orange = Wall-Graben-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wall 2 (orange), Wall 3 (grün) und Wall 4 (rot)
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wall 3 (orange) und 4 (grün), dann öffnet sich das Terrain.
Obwohl hier heute ein kleiner Bach (rot) fließt, lassen die 
Terrassierung und das Hangprofil auf die künstliche 
Anlage dieses Areals schließen.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Terrassierung (grün) ist auffallend und hat keinen
fluviativ geprägte Struktur: Das Rinnsal entwässert
nur den angelegten Graben, den man somit zur 
gesamten Wall-Staffel-Anlage einordnen kann.
..

 
Fotos © Werner Störk 2003
Die N-S-Sicherung der Wallstaffel.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Fotos © Werner Störk 2003
Gut ausgeprägt: Der Wallkorpus Nr. 4.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Im Gelände noch leicht modelliert: Die Grabensicherung
Richtung dem Hasenschwank-Gewann im Westen.
Legende: 
Orange = Wall-Graben-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Hier der obere, südliche Auslauf des Grabens
mit einer möglichen "Weiche"
Legende: 
Orange = Wall-Graben-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2003
Es macht sichtlich Spaß ... und die nächsten Anlagen 
warten schon auf!
..
Foto © Werner Störk 2003
Ein kurzer Blick auf das in der Sonne liegende Wiesental
mit Hausen ... und schon sind wir wieder "on tour".
..
Fotos © Werner Störk 2002
Wir befinden uns wieder am Ausgangspunkt im Hasenschwank
und untersuchen nun die beiden südlichen 
Wall-Graben-Systeme.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2002
Blick auf den nördlichen Wall-Graben.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Stark ausgeprägte, sehr gut erhaltene Wall-Kuppe.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
..
Foto © Werner Störk 2002
Die Wallkrone wurde hier massiv mit Steinen verfestigt, 
was ihren guten Erhaltungszustand erklärt. 
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der Grabenbereich wurde und wird als Fahrweg verwendet,
was das historische Grabenprofil u. a. durch Aufschüttung
verändert hat.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
..
Foto © Werner Störk 2002
Blick in westlicher Richtung zum Maiberg.
..
Foto © Werner Störk 2002
Der oberen Verlauf des mittleren Wall-Grabens.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der dritte Wall-Abschnitt in Blickrichtung Süden.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Fotos © Werner Störk 2002
Noch gut erkennbar: Der dritten Wall.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Fotos © Werner Störk 2002
Die Fortführung des Grabens - möglicherweise als
Kommunikationslinie angelegt.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2002
Querliegende Baumstämme (Pfeil) markieren oft das unterschiedliche
Bodenprofil und lassen dadurch auch Grabenstrukturen
besser erkennen.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Fotos © Werner Störk 2002
Auch die kleineren Wall-Strukturen sind alle mit einer
massiven Steinbefestigung (gelbe Pfeile) versehen.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
..
Fotos © Werner Störk 2002
Deutlich erkennbar: Die bekannte Zick-Zack-Linie
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der oberen Auslauf.
Legende: 
Roter Pfeil  =  1-Meter-Maßstab
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
Gelb =  Unterkante Wall + Wallfuß + Graben
..
Foto © Werner Störk 2002
Die südliche Verteidigungslinie: Obwohl hier ein kleiner Bach
die natürliche Grabenlinie bildet, gehen wir davon aus, dass
das Gesamtareal künstlich überformt wurde und lediglich
- wie so häufig und in der Fortifikation auch gefordert -
natürliche Vorgaben optimal eingepasst wurden.
..
Foto © Werner Störk 2002
Der östliche Geländeauslauf der südlichen
Verteidigungslinie gabelt sich hier auf.
..
Foto © Werner Störk 2002
Auch hier kennzeichnet ein Rinnsal den Grabenverlauf, 
ist aber - was das Grabenprofil belegt - nicht
dessen ursprünglicher Bildner.
..

Zurück zum Gewann Hasenschwank

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002