Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

...
Das Schanzen- und Wallgraben-System Schlechtbach - Schweigmatt
Der Schanze am Schanzbühl
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
Unglaublich... einfach mal so großen historischen Wall geschleift:
Der Fall Raitbach
Forstlicher Wegebau vernichtet auf 400 Meter Länge einzigartiges Kulturgut

Dieser Fall hat landesweit Aufsehen erregt und eine intensive Diskussion über das Spannungsfeld Archäologie und Forstwirtschaft ausgelöst.

 
...........
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Hintergündige Geschichte(n)
(1)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Eingriff in die Gesamtheit
(5)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Das Raitbacher Manifest
(2)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Der Fall im Fokus der Presse
(6)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Das Ausmaß der Zerstörung
(3)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Mit einer Drohne über die Schanzen
(7)
Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Behauptungen und Wahrheit
(4)

Der Fall Raitbach - alle Daten & Fakten 
Wie es einmal war und heute ist
(8)
.......
 
Hinweis: Oberhalb der ersten Schanze (heute unterhalb der neuen Forststraße) liegt in einer sehr dichten und  fast undurchdringlichen Tannenschonung ein 
zweites Wallgraben-System. Diese ist Ziel einer weiteren Untersuchung. Das Schanz- und Wallgraben-System der Wacht-Schanze an der Neusäge
sowie das System am Schanzbühl sind somit die größten Anlagen der Verteidigungslinie zwischen Wiese im Westen und der Wehra im Osten.
...
Fotos © Werner Störk 2002
Hier mündet der Wallgaben auf die neue Forststraße
Rechtsseitig liegt die Schanze.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Hinter dem dichten grünen Vorhang verborgen: 
Der große und der kleine Wallgraben, 
der das Schanzen-Areal gegen 
Westen sichert.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
.

 
Fotos © Werner Störk 2002
Die Einmündung des Wallgrabens und der Übergang
in die nach SW ziehende Schanze mit großem
und kleinen Wallgraben
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Foto © Werner Störk 2002
Zugang zur unteren Schanze auf dem Schanzbühl.
.

 
 
 
Foto © Werner Störk 2002
Kaum zu erkennen, da er völlig überwachsen und 
überwuchert ist: Der westliche kleine Wallgraben.
.
Fotos © Werner Störk 2002
Der westliche Wallgraben in Blickrichtung Forststraße.
Überquert man diese, liegen in einer sehr dichten und 
fast undurchdringlichen Tannenschonung ein weiteres
Wallgraben-System mit einer zweiten Schanze.
Diese ist Ziel einer weiteren Untersuchung.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Foto © Werner Störk 2002
Blick nach Süd-Westen auf den 
kleinen und großen Wallgraben.
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick nach Süd-Westen auf den kleinen Wallgraben
(linksseitig das Schanzengelände), auf der
rechten Bildseite dann der Übergang zum
großen Wallgraben.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick nach Norden auf den kleinen Wallgraben,
rechts das Schanzengelände.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick nach NW auf den kleinen und großen Wallgraben,
rechts das Schanzengelände.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick nach Norden auf den  Wallgraben-Abschluss,
rechts oben das Schanzen-Areal.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick von Süden nach Norden auf einen weiteren Wall,
der die Schanze von Süden her sicherte.
Bildmitte oben: Das Schanzengelände.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick von Süden nach Norden auf das oben liegende
 Schanzengelände. Davor das Areal mit den
verstürzten (zerstörten) Wallmauer-Resten.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick von Osten nach Westen auf die westliche 
Schanzecke
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Steinmauer/Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Die östliche, verstürzte Schanzenecke.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Blick nach Norden auf das Schanzengelände, davor 
das große Feld von losen Einzelblöcken.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Die verstürzte/zerstörte Südflanke mit vielen
Einzelblöcken und Einzelsteinen.
.
Blick von Süden nach Norden.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Fotos © Werner Störk 2002
Verstürzte Wallmauer, oben westliche Schanzecke.
Legende: 
Orange = Ober- und Seitenkanten Wall
Gelb = Bodenkante Stein- oder Erd-Wall
Pfeil =  1-Meter-Meßstab
.
Foto © Werner Störk 2002
Blick von S nach NO: Gut erkennbar die 
Schanz-Ecken SW und SO.
.

Zurück zu Schlechtbach - Schweigmatt

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite 
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002