Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald


AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Gersbacher und Zeller Schanzen-  und Wallgraben-System
Massiver Sperrwall am Zeller Blauen
Auf den Spuren des legendären "Türkenlouis"
.
 
Foto © Werner Störk 2002
Oberhalb des Weges liegt die Schanze und der
nördliche Teil des Sperrgrabens.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Hier wird der Sperrwall (orange) durch die Wanderweg
durchschnitten und zieht über den Weg zur
Schanze (rot).
..
Fotos © Werner Störk 2002
Wir verfolgen zunächst den Sperrgraben (orange)
nach Süden zur Viehhütte ...
..
Fotos © Werner Störk 2002
Hier ist der Graben mit dem vorhandenen Wallmaterial 
und Lese-Steinen verfüllt worden.
(Größenvergleich Hut = roter Pfeil)
..
Foto © Werner Störk 2002
Aufgefüllter Graben-Bereich
..
Foto © Werner Störk 2002
"Plombierter" Graben
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der Verlauf (orange) der Sperr-Linie
in Blickrichtung Norden.
..
Foto © Werner Störk 2002
Südlich der Viehütte macht der Sperrgraben einen
typischen Zick-Zack-Knick.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der Verlauf des Sperrwalles (orange) ist im 
Gelände noch gut zu verfolgen.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Er führt hier in einer weithin sichtbaren Zick-Zack-Linie
zu dem im Süden (linker Bildrand, Mitte) Hirschbühl,
wo ebenfalls eine Schanze stand.
..
Foto © Werner Störk 2002
Wir laufen nun wieder zurück auf unseren
Ausgangsweg ..
..
Foto © Werner Störk 2002
... und gehen in der Direktlinie zum Zeller Blauen hoch,
entlang am Sperr-Graben ...
..
Foto © Werner Störk 2002
Wir sind nun auf dem oberen Wanderweg angelangt und 
beobachten nun von hier aus  den mittleren 
Verlauf des Sperr-Grabens.
..
Fotos © Werner Störk 2002
Vom oberen Wanderweg hat man eine gute Gesamtübersicht 
über diese Sperr-Wall-Graben-Anlage (gelb) und den zwei
Schanzen: Wüstmatt (rot) und Hirschbühl (grün).
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der Graben-Wall-Bereich liegt hier bei 6 Metern, 
wird also zum Gipfel hin wesentlich breiter.
Legende: 
Orange = Seitenlinie Wall
Gelb =  Grabensohle
..
Fotos © Werner Störk 2002
Der Graben wird vom oberen Wanderweg im rechten Winkel
überschritten und der Graben (orange) zieht sich nach oben
in den Bergwald bis in Gipfelnähe.
..
Foto © Werner Störk 2002
Mit Stimmungsbildern einer beeindruckenden Landschaft 
verabschieden wir uns vom Zeller Bergland 
und seinen Schanzen ...
..
Foto © Werner Störk 2002
Fotos © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002

 
Foto © Werner Störk 2002
Foto © Werner Störk 2002

Zurück zum Zeller Blauen 

Hinweis: Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite 
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002