Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Fortifikation - fortification - forteresse - fortress
 
  Barockschanzen im Südschwarzwald 
 

Das defensive Linien-System des Markgrafen Ludwig Wilhelm 

von Baden-Baden, dem legendären Türkenlouis

.
 
Internationale Fortifikation
Festungen
   
Fort Charles
&
Fort James


Kinsale (Cork)
Irland
         
   
Die blutige Schlacht bei 
Schönenbuchen
(1444)
  Prinz Eugen 
von Savoyen Carignan 
(1663 - 1736 ) 
  Markgraf Ludwig Wilhelm
von Baden-Baden
(1655 - 1707)
   
Schanzen und Wälle in der
modernen Kriegsführung
(1980 - 88)
  Von Bachkrebsen und 
Landsknechten
(15. und 16. Jhdt.)
  Die Schlacht von
Weil - Friedlingen
(1702) 
   
Stiftskirche Baden-Baden
Grablege des Türkenlouis
  Luftbildarchäologie
Schanzen
  Schlachten bei Villingen
(1633 und 1704)
   
Wehrgeschichtl. Museum
Rastatter Schloß
   Fürstengruft
Kloster Lichtenthal
  Türkenlouis-Denkmal 
Lörrach - Weil
   
"Türkenbeute" im 
Badischen Landesmuseum
Karlsruhe
  Deutsches Jagd- und 
Fischermuseum
München
  Karlsruher Schloß
Badisches Landesmuseum
Karlsruhe
.    
Schlacht bei Slankamen
Szlankamen (1691)
  Türkenlouis Residenz
Rastatter Schloß
  Schlacht am Käferholz
(1702)
   
Frankreichs Sonnenkönig
Ludwig XIV.
   Übersicht der
Schanzen & Wälle
  Epitaph (Grabmal) von
Markgraf Ludwig Wilhelm
   
Kaiserpfalz in Nürnberg - 
Fortifikationszentrum einer
freien Reichsstadt
  Albrecht Dürer
Meister des Pinsel 
und der Fortification
  Germanisches
Nationalmuseum
Nürnberg
   
Die Wolfsangel -
 Element der Fortifikation
Jagd & Architektur
 

Ein besonderer Werwolf:

 "Atombombe des Mittelalters"

(Gegengewichtskatapult) 

  Von Mannwölfen,
Wehrwölfen 
und Werwölfen
   
Märchenhaft: Von roten 
Kappen, süßen Dirnen
und bösen Wölfen
  Von Kaulen, Ludern,
Wolfsschlingen und
Wolfsgruben
  Von Wolfsgärten,
Wolfskugeln, Wolfszeug
und Wolfshecken
   
Vom Wilden Reiter 
am Weißen Stein
  Vom Schwedentrunk,
Söldnern & Marodeuren
  Von Letzen und dem
Letzewald
   

Erich Reber 

Zinnfiguren-Sammlung

 

Zinnfiguren-Kabinett 

Schopfheim

 

Zinnfiguren Sammlung

Interlaken

   
Museum 
für Ur- und Frühgeschichte
Colombi-Schlössle Freiburg
 

Raummodelle
2D-3D-Zeichnungen

Polygonalschanzen

 

Der Schatzstein 

(Kreuzfelsen)
von Todtnauberg

   

3-D-Raummodell

Redoute

Viereck-Schanze

 

3-D-Raummodell

Fünfeck-Schanze

Polygonalschanze

 

3-D-Raummodell

Sechseck-Schanze

Polygonalschanze

 

 

3-D-Raummodell

Sternschanze I

Polygonalschanze

 

3-D-Raummodell

Sternschanze II

Polygonalschanze

 

3-D-Raummodell

Herstellung

CNC-Fräsen

   
Kaiserliches Wien    Belvedere von Prinz Eugen    Rüstkammer Wien
   

 Bibliothek Prinz Eugen

Nationalbibliothek Wien

 

Österreichisches Staatsarchiv 

 Österreichisches Kriegsarchiv 

 

Heeresgeschichtliches

 Museum Wien

   
Die Kaisergruft Wien    Kaiserliche Silberkammer  

Kaiserliche Hofburg Wien

   
Kaiserliche Doppeladler   Vorderösterreich & Vorlande   Türkenlouis in Wien
     

Junger Feldhase 

Albrecht Dürer 

Fortifikation

 

Sebastien Le Prestre
Marschall von Vauban

(1633 - 1707)

 

Betende Hände

 Albrecht Dürer

 Befestigungskunst

   

Münsterberg 

Breisach (D)

 

Sternschanzen-Festung 

Neu-Breisach (F)

 

Meisterwerk von Vaubun

Neuf-Brisach (F)

   

Prinz Eugen 

Schlacht Belgrad 1717

 

Deutscher Ritterorden

 

Schlachtengemälde

Krieg in der Malerei

   
Fortification   Fortress   Forteresse
   
Sternschanze Neuenweg   Epitaph Neuenweg   Redoute Neuenweg
   
Fortifikation & Kupferstiche   Von Sappeuren & Pionieren   Militärgeschichte
   

Peter und Paul Festung 

St. Petersburg

 

Münzen & Medaillen

Türkenlouis

 

 Mittelalterliche Fortifikation

Marienburg Malborg

   

Russische Fortifikation

St. Petersburg

 

Schlacht bei Grunwald 1410

(Grünfeld & Malbork)

 

 Bauernleid &Bauernrache

 im 30-jährigen Krieg

   

Schanzzeug & Schanzbauern

Vom Mineur zum Ingenieur 

 

Rekonstruierter Schanzkorb

Experimentelle Archäologie

 

Kupferstiche & Stahlstiche

Merian, Bodenehr, Seutter

   

Münzen & Medaillen

Prinz Eugen

 

Türkischer Mohn Türkenlouis

Papaver orientale 

 

Kupferklippen

Belagerung Wien

   

Internationale historische

Fortifikation (Festungen)

Russland

 

Internationale historische

Fortifikation (Festungen)

Polen

 

Internationale historische

Fortifikation (Festungen)

Frankreich

   

Badischer Küche & 

Badischer Meerrettich

 

Schlacht bei Tannenberg 

Grunwald & Grünfeld 1410

  Der Türkenlouis und die markgräfliche Küche
   

Internationale historische Fortifikation (Festungen)

 Schweden

 

Panzerkreuzer AURORA 

St. Petersburg Leningrad

Russland

 

Internationale historische

Fortifikation (Schanzen)

Irak

 

   
Nationale Festungen 

Spandauer Zitadelle

 

Italienische Höfe 

Renaissance-Festung

 

 Chiaramella de Gandino

Neuitalienische Manier  

   

Deutsches Historisches Museum Berlin DHM

 

Schwedentrunk, Soldateska,  Marodeure

 

Belagerung und Entsatz von Wien 1683 

   
Schanzbauern & Schanzenbau Fortifikation  

Von Lunetten, Tenaillen,

Ravellins & Escarpes

 

Türkenkriege 

Wien, Belgrad, Buda

.....,,,,,

 

   

Unsere spezielle Dokumentation über unsere Feldarbeit
Die Vordere Linie zwischen Wehra und Wiese
Ein Schanzen-, Wall- und Sperrgraben-Linien-System im Raum Gersbach -
Hasel - Schlechtbach - Raitbach - Kürnberg - Hausen - Wieslet -
Enkenstein -  Tegernau - Weitenau - Langenau -
Maulburg - Schopfheim und Fahrnau
.

Da unsere laufenden Forschungsarbeiten auch immer wieder neue Erkenntnisse
bringen und sich dadurch die bisherigen Ergebnisse ändern, empfehlen wir, die
Schanzen-Webseiten stets zu aktualisieren. Das Gesamtprojekt ist  auf die
Dauer von mehreren Jahren - voraussichtlich bis zum Jahr 2007 - ausgelegt. 

Daher werden diese Seiten ständig aktualisiert.

 SEITH (1935), PIEPENBRINK (1978)  und FRÄULIN (1995) beschrieben jeweils 
zwischen 6 - 8 Anlagen. Die intensiven Feld- und Quellen-Forschungsarbeiten 
unserer AG und die optimale Zusammenarbeit mit schulexternen Experten hat 
bis dato die Zahl seit dem Forschungsbeginn im Mai 2002

 sehr stark erhöht (125 Anlagen).

Zur Geschichte der Vorderen Linie

Weiterhin haben Sie hier Zugriff auf ca. 8.000 Fotos - eine in dieser Form
 einmalige Informationsmöglichkeit, sich einen vollständigen Eindruck über
das gesamte südliche Schanzen- und Wallgraben-System der sog.
Vorderen Linie sowie über unsere Sonderseiten zu bilden

(rund 140 MB).

Gersbach

Große & kleine Schanze
Mettlen
Gersbach
Hau-Wallgraben-System
Mettlen - Hohle Eiche
Gersbach
Historische Hage
Mettlen
Gersbach
Wallgraben-System
Südlicher Abschnitt
Gersbach 
Wallgraben-System
Mittlerer Abschnitt, Hau
Gersbach
Wallgraben-System
Nördlicher Abschnitt 
 Gersbach
Vorposten
Alter Grenzweg
Gersbach
Wall-Graben-System
Alter Hasler Grenzweg
Gersbach
Redoute 
am Scherentann
Gersbach
Vorposten
im Gewann Dornacker
Gersbach
Vorposten 
auf dem Glaserberg
Gersbach
Redoute 
 Rappenbuche
Gersbach
 Redoute 
auf dem Eck
Gersbach
Redoute Höhe 933
Büsseleri-Berg
Gersbach
 Sperrwall 
Redoute Höhe 933
Gersbach
.

Gersbach - Fetzenbach

Sperrwall Gatter
Gersbach - Fetzenbach
Todtmoos-Au

Schanze 
Gewann Schänzle
Todtmoos-Au
Wachtschanze & Wall
Neusäge
Todtmoos-Au

Hasel

Wall-Graben-System
Alter Grenzweg
Hasel - Gersbach
Vorposten
Alter Grenzweg
Hasel
Stubentür
Alter Grenzweg
Hasel - Gersbach
Kempfenlagerkopf
Kämpfenlagerkopf
Hasel
Gatter 
Am Zeller Weg
Hasel
Wallgraben-System
SW Rothrist
Hasel

Schlechtbach

Große Viereck-Schanze 
Schlechtbach
Wallgräben im Letzewald
Schlechtbach

Schweigmatt

Oberer  Wallgraben
Schanzbühl
Schweigmatt
Vorposten
Sandwürfe 
 Schweigmatt
Unterer Wallgraben
Schanzbühl
Schweigmatt
 Schanze
Schanzbühl
Schweigmatt
Sperr-Graben
Schanzbühl
Schweigmatt

Raitbach - Hausen - Enkenstein - Wieslet 

Hinweis: Da sich die historischen Territorien wie z. B. im Bereich vom Raitbach und Hausen
überschneiden, heute jedoch z. T. getrennt sind, haben wir - um einen geschichtlich relevanten 
Gesamtüberblick zu ermöglichen, hier alle Anlagen zusammengefasst. Das Besondere daran
sind die zusammenhängenden "Linien" von Wall- und Sperrgräben, die sich hier noch über die
einzelnen Bergrücken mit der jeweiligen Fortführung auf der anderen Talseite verfolgen lassen.
Dabei ist die Zuweisung nicht identisch mit den realen Gemarkungsgrenzen, sondern
richtet sich nach den Verbindungen und Zusammenhängen zwischen den einzelnen Systemen
und Linien. 
Gesamtübersicht
Das große Defensiv-System 
Am Maiberg-Pass
Unterer Ubholzweg
Hausen
Am Maiberg-Pass
Oberer Ubholzweg
Hausen
Wallsperren
Burgruine Eck
 Hausen
Schanze & Wälle 
Gresgerweg 
Hausen
Am Maiberg-Pass
Wagensperre
Enkenstein
Steinigenweg
Gresger Weg
Enkenstein
Sperrwall
Gresger Weg
Enkenstein
Sperrwall
Gresger Weg
Enkenstein
Vorposten
Bürgele
Enkenstein
Verschanzung
Dachslöcher
Enkenstein
Wallgraben
Haberbrach
Enkenstein
Sperrwall
Kirchwäldele
Enkenstein
Vorposten
Rotenberg
Enkenstein
Sperrwall
Eichgraben
Enkenstein
Wallstaffel
Eichgraben
Enkenstein
Wallstaffel
Ständel
Enkenstein
 Im Hausener Hau
Schanze 
Raitbach
  Alzenbühl
 Obere Sperrwälle 
Raitbach
 Alzenbühl
 Untere Sperrwälle
Raitbach
 Hägen
 Hasenschwank
Raitbach
Schanze und Wälle
auf der Hebelhöhe
Raitbach
9-er Wall-Staffel
Wäldemle
Raitbach
 Vorposten
Katharinenblick
Raitbach
 Sperrgraben
Katharinenblick
Raitbach
 Sperrwall
Scheinbergweg
Wirtenberg
Wieslet
Sperrwall
Schloßwald
Wieslet 
Wallgraben
Buchwaldweg
Wieslet 
Wallgräben
Schloßwald
Wieslet 
Doppelwallsperre I
Kleine Silbereck 
Wieslet
Ungeklärtes Objekt
Mültschen
Wieslet
Doppelwallsperre lI
Kleines Silbereck 
Wieslet
Burganlage
Rotenburg
Wieslet
Wallgraben
Leisbühlhalden
Wieslet
Sperrwälle
Leisbühlhalden
Wieslet
Sperrwall
 Wolfsgrube
Wieslet
Hag
 Eichholz
Wieslet
Wall-Graben
Eselwald
Scheinberg
Wieslet
Wall-Graben
Heidenweg
Unterer Wirtenberg
Wieslet

Schopfheim - Fahrnau - Kürnberg

Der Langenfirst wurde auf Grund seiner strategisch elementaren Bedeutung für den 
Zugang zum Hinteren Wiesental und den über Gersbach ins Wehratal, und somit
auch über Todtmoos und St. Blasien, sehr stark gesichert. Die nachfolgende Übersicht
fügt die verschiedenen Wall- und Schanz-Anlagen zwischen Raitbach, Kürnberg  und
Fahrnau zusammen und verweist auf die Anlagen auf dem Hühnerberg, dem südlich 
gelegenen Hügelzug zum Langenfirst. Erstmals konnte ein völlig neuer Schanzentyp
identifiziert werden: Talschanzen mit einem burggrabenähnlichen Wall - direkt in die
Hangseite eingebaut. Bislang völlig unbekannt waren auch die Schanzen am oberen 
Auslauf des Krattentals. 
Gesamtübersicht
Das große Langenfirst-System
Wall-Graben-System
 Festplatz - Schillerlinde
Langenfirst Süd 
Schopfheim-Fahrnau
Wallgraben-System 
Raitbacher Weg
Langenfirst Mitte
Schopfheim-Fahrnau
Schanze 
Teufelsweg
Langenfirst Ost 
Schopfheim-Fahrnau
Schanze
Krattental
Langenfirst SE
Schopfheim-Fahrnau
Schanzen 
Raitbacher Weg
Langenfirst Mitte 
Schopfheim-Fahrnau
Sperrwall
Hühnerberg
 Wallsbach
Schopfheim-Fahrnau
Wall-Graben-System 1
Im obern Hühnerberg 
 Schopfheim-Fahrnau
Wall-Graben-System 2
Im obern Hühnerberg 
 Schopfheim-Fahrnau
Polygonal-Schanze
Im obern Hühnerberg
Schopfheim-Fahrnau
Grabensperre
Im Wolfgrüble
Schopfheim-Fahrnau
Viereck-Schanze
Krattental
Kürnberg
Sternschanze 
Krattental
Kürnberg
Im Teufzel
Kürnberg

Mittlerer Entegast

Schopfheim

Sperrwall Gatter
Kürnberg

 Maulburg - Langenau - Wieslet - Weitenau - Steinen - Hauingen - Wittlingen

Auf dem Scheinberg - zwischen Maulburg - Langenau - Wieslet - Weitenau
gelegen, liegt ein ausgedehntes Wallgraben-System, dessen Weitläufigkeit und
funktionale Struktur in dieser Region einmalig ist. Es setzt sich im Norden homo-
gen in dem Defensivsystem Enkenstein und Wieslet (siehe oben) und im Süden
auch nach Steinen fort. Die Besonderheit dieses gut erhaltenen Systems liegt in
der verfolgbaren Fortführung der einzelnen Wall- und Sperrgraben-Systeme über 
"Berg- und Tal" und somit auch die Verbindung zwischen geographisch entfernt 
gelegeneren Punkten. Auch hier ist die Zuweisung nicht identisch mit den 

realen Gemarkungsgrenzen, sondern richtet sich nur nach den Verbindungen 

und Zusammenhängen zwischen den einzelnen Systemen und Linien. Ab Herbst

2005 untersuchen wir auch das Gebiet südlich von Maulburg und Steinen mit 

dem Schwerpunkt Hauingen und Wittlingen.

Wall-Graben
Dachsgraben
Scheinberg
Maulburg
Wall-Graben-Systeme
Hauptweg
Scheinberg
Maulburg
Wallstaffel 
Alsbachhalde 
Scheinberg
Maulburg
Mauerreste
Dachsgraben
Scheinberg
Maulburg
Polygonalschanze
Hauptweg
Scheinberg
Maulburg
Viereckschanze
Saatschulweg
 Scheinberg
Maulburg
Verschanzung
Zahmer Grübleweg
Scheinberg
Maulburg
Steinbruch"
Häuleweg 
Scheinberg
Maulburg
Wallgräben 
Untere Alsbachhalde
Scheinberg
Maulburg
Wallgräben
Schattenrain
Scheinberg
Langenau
Wallgräben
Breite Graben Weg
Entegast
Langenau
Wallgräben
Staltenweg
Entegast
Langenau
Sperrgraben 
Vorderer Rötenbach
Scheinberg N
Langenau
Wallgraben
Hinterer Rötenbach
Scheinberg N
Langenau
 Wall-Graben
Königswald
Scheinberg
Weitenau
"Steinbruch"
(Ungeklärtes Objekt)
 Scheinberg
Weitenau
Sperrwälle
Häfnet
Häfnetbrunnen
Weitenau
Wallstaffel
Heubächleweg
Gemeindewald
Steinen
Wallstaffel
Wiesenhalde
Gemeindewald
Steinen
Wolfsgruben
Heubächleweg
Gemeindewald
Steinen

Wallstaffeln

Oberer Rechberg

Hauingen

Wallstaffeln

Hauingen

Steinen

Wallstaffeln

Haagen  

Wittlingen

Wallstaffeln

Lörrach


Zell im Wiesental - Gresgen

Wall-Graben-System
Eselsgraben
Zell im Wiesental
Sperrwall-System
Zeller Blauen
Zell im Wiesental
Viereck-Schanze
Zeller Blauen
Zell im Wiesental
Redoute
Grendel 
 Zell im Wiesental
Schanze
Rümmelesbühl
Gresgen

.
Schanzen waren Erdbefestigungen, die im Bedarfsfall relativ 
kurzfristig aufgeworfen werden konnten. Andererseits waren
sie auch längerfristige Verteidigungseinrichtungen, die
fest in die sog. "Linien" eingebaut wurden.
Webdesign nach historischem Stich Werner Störk 2002

Zusätzliche Informationen über das  Schanzen-Projekt

Vermessungs-
Praktikum
Gersbach
Projekttage 2003
Vermessungen
Krattental
Fachliteratur
Fortifikation
Projekt Schanzen
Netzwerk
Kooperationpartner
Projekt Schanzen

Und so wurden Schanzen konstruiert: Mit Seilen und Pflöcken 
spannte man im Maßstab 1 : 1 die Grundflächen
der Schanzen direkt im Gelände aus ...
 Webdesign nach historischem Stich Werner Störk 2003
Es gab eine Vielzahl von Schanzenformen ... 
Webdesign nach historischem Stich Werner Störk 2003
Angriff auf eine Polygonalschanze ...
..
Webdesign nach historischem Stich Werner Störk 2003
... regelmäßige Schanzanlagen (Redouten) zur Furtsicherung.
..

Zurück zur
Gesamtübersicht
Zurück zu den
Infos & Ausflügen

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2006