Sonderfall Bergkristall 
Bergkristall
.Mit exemplarischen Exponaten aus der MINIFOSSI-Sammlung
.....

Bergkristallstufe Rein del Medel - bei einer unserer

 Goldwasch-Aktionen im Bereich von Disentis 

(Lukmanier/St. Gotthardt-Massiv) gefunden.

Matrixstufe 40 x 40 x 25 mm
Foto © Werner Störk 2004
Sammlung: AG MINIFOSSI

Bergkristall zählt natürlich nicht zu den natürlichen Glasvor-

kommen, sondern zu den Mineralien. Auf Grund seiner 

Transparenz wurde es früh schon als Schmuck und sogar 

in der Steinzeit - vergleichbar mit dem Obsidian und 

Jaspis - selbst als Werkzeug und Waffe eingesetzt.

Bergkristalle und Glas sind zwei Komponenten, die nicht 

nur mit ihrer beidseitigen Transparenz die Welt der Sagen, 

Märchen und Mythen beseelten, sondern auch als willkom-

mene "Ersatzmöglichkeit" in der Schmuckanfertigung ihren

festen Platz einnahmen. So waren auch auch die Schleif-

techniken anfänglich identisch, genauso wie es die assozi-

ative Namensgebung bei Bleikristall simuliert: Nomen est 

omen ...

...
Webdesign Werner Störk 2004
Januar von Gerard Horenbout (um 1510) 
Biblioteca Nazionale San Marco Venedig
..
Webdesign Werner Störk 2004

Vermutlich kein Glas, sondern eine Pokal aus Bergkristall

Detail (Ausschnittvergrößerung)

..
 
Fotos & Sammlung © Werner Störk 2004
Abgerollte Bergkristalle: Kristallklarer Quarz, außen mattiert, innen glasklar:
Ein intensiv gesuchter Rohstoff: Geschliffen als sogenannter "Rheinkiesel" 
oder "Rheindiamant" (begehrt von den Balierern der Edelsteinschleifereien
in Freiburg und Waldkirch), für die Glasherstellung als wichtiger natürlicher, 
möglichst reiner Grundstoff.
..
Zurück zum Glas Zurück zum Naturglas
Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite 
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2004