Selbstversorgerhaus
Ev. Freizeithaus Gersbach
Naturpark Südlicher Schwarzwald

AG MINIFOSSI
Arbeitsgemeinschaft Mineralien, Fossilien, Gold, Glas & Fortifikation
- Arbeitsgemeinschaft besonders befähigter Schüler -
Friedrich-Ebert-Schule Schopfheim
 Gemeinschaftsschule
D- 79650 Schopfheim

 
Das Wallgraben- und Sperrwall-System Wieslet - Enkenstein - Eichholz
Wallstaffel mit Sperrgräben im Gewann Ständel
Auf den Spuren des legendären Türkenlouis
..
 
Fotos © Werner Störk 2003
Wir befinden uns im gewann Ständel, N von Enkenstein und S von der 
Wallstaffel am Steinigenweg und den Dachslöchern. Hier ziehen vom 
Talboden als Sicherung des historischen und heutigen Weges nach
Gresgen, zwei Sperrwälle  in exakter WE-Richtung den Hang hinauf.
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Die Wallgräben sind im Gelände noch gut erkennbar.
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
In der Funktion als Sperrwall sicherten sie die
Wegverbindung Gresgen - Enkenstein.
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Beide Wallgräben sind gut erhalten.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der südliche Wallgraben - durchschnittlich drei Meter breit.
..
Foto © Werner Störk 2003
Bei Auftreffen auf die heutige Forststraße enden die
beiden Sperrwälle und eine dazu quer - also von NE 
nach S laufenden Doppelwallsperre schützt nun 
die Talseite.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der Auslauf der Doppelsperre im südlichen Areal.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2003
Nur dem geübten Auge entgeht dieser Wall nicht ...
..
Fotos © Werner Störk 2003
Hier beginnt die Wallsperre zunächst als einfach
geführter Wallgraben.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Gut im Gelände erkenn- und verfolgbar: Der Auslauf der beiden
Wallgräben an der Forststraße.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Blick hangaufwärts in den Hauptgraben.
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2003
Durch den neuzeitlichen Straßenbau sind hier die 
Wallgräben durchschnitten und verzogen - aber 
die "Einfädelstellen" immer noch gut erkennbar.
..
Foto © Werner Störk 2003
Vor lauter Wald ...
..
Foto © Werner Störk 2003
Im Schatten zeichnet sich die Wallstruktur ab.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Gut erhalten: Der massive, talseitige Wallkörper in 
Blickrichtung NE.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper + Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Wie ein wuchtiger Walrücken - der Wallkorpus.
Legende: 
Orange = Oberkante Wallkörper
..
Fotos © Werner Störk 2003
Der Wallgraben zieht hier noch als 
Einzelgraben hangaufwärts.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Bis zu drei Metern breit und über zwei Meter tief -
ein wirksames Hindernis für einen Angreifer.
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Auffallende "Knickstellen" lassen bei uns eine Vermutung reifen ...
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
... dass die heute "weicheren" Wallgraben-Strukturen die Anlage 
eines ehemals als Zick-Zack-Wall angelegten
Graben "verstecken" ... Warum?
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Auf Grund der speziellen geologisch-petrographischen Gegebenheiten 
kommt es zu einer verstärkten hangseitigen Erosion und damit zu einer
"weicheren" Zeichnung des Hangprofils.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Den Wallgraben begleitet ein Seitenwall, den wir als 
Kommunikationslinie deuten: Sie führt in direkter Linie 
zum "Gipfelpunkt".
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Deutlich wird hier auch die zunächst parallel Führung.
Legende: 
Orange =  Wall-Verlaufslinie
..
Foto © Werner Störk 2003
Wie im Urwald ... na ja: Fast wie im Urwald ...
..
Fotos © Werner Störk 2003
Blick hangabwärts in Richtung Forststraße (SW).
Legende: 
Orange = Wall-Verlaufslinie
..
Fotos © Werner Störk 2003
Nun teilt sich der bislang einfach geführte Wallgraben auf und wird -
wie im unteren Teil - zu einer Doppelsperre.
..
Fotos © Werner Störk 2003
Hier die rechte Spur ...
..
Fotos © Werner Störk 2003
und hier die linke Spur der Doppelsperre, die sich hoch 
hinaufzieht und so eine optimale Sicherung bildet.
..
Foto © Werner Störk 2003
Immer wieder faszinierend: Das ständig wechselnde 
Licht- und Schattenspiel im Wald ...
..

Zurück zum Gesamtüberblick

Hinweis:  Sollten Sie über eine Suchmaschine auf diese Website als Einzelseite
gekommen sein, so haben Sie hier die Möglichkeit - trotz fehlendem 
Left-Frame - wieder direkt auf unsere Titel-Seite zu gelangen.
Zurück zur Titelseite


©ES&WS-2002